Harmonische Generalversammlung des SC Unterschneidheim

Nach zahlreichen Jahren als Kassierer wurde Adolf Niedermaier von Janina Hormeß abgelöst – Vorsitzender Manfred Zeller für weitere 2 Jahre gewählt

In einer harmonisch verlaufenden Generalversammlung ließ der SC Unterschneidheim, mit 909 Mitgliedern der größte Verein im Ort,  im Gasthaus „Zum Kreuz“  ein ereignisreiches Jahr 2014 Revue passieren

Zu Beginn blickte der Vorsitzende Manfred Zeller auf  die wichtigsten Ereignisse und Aufgaben des letzten Jahres, wie u.a. die Tischtennis- und Fußballturniere zurück. Höhepunkt waren dabei die gut besuchten Unterschneidheimer Festtage, dessen Ausrichter der SC Unterschneidheim  war. An dieser Stelle bedankte sich Manfred Zeller nochmals bei allen Organisatoren und Helfern.
Neben der Umwandlung eines Hartplatzes in einen Rasenplatz standen im Vereinsheim noch einige Renovierungsarbeiten sowie die Neugestaltung der Außenanlagen, die in diesem Jahr fortgesetzt werden, an.
Einen Überblick über den aktuellen Kassenstand, der mit Mehreinnahmen abgeschlossen wurde, gab Kassierer Adolf Niedermaier.
Richard Graf informierte neben dem sportlichen Geschehen der aktiven Fußballer auch  über den im Einvernehmen vollzogenen Trainerwechsel. Freuen konnte sich die Abteilung Fußball über  neue Trikots, die, wie schon seit Jahrzehnten, erfreulicherweise wieder vom Autohaus Egetemeyer gesponsert wurden, und über Aüfwärmtrikots von Autohaus Forner und der Firma Elektro Wagner. Richard Graf sprach auch allen anderen Helfern und Sponsoren seinen ausdrücklichen Dank aus.
Einen Überblick über die teilweise durchaus sehr beachtlichen sportlichen Erfolge im Jugendfußball und die in diesem Bereich notwendigen Ausgaben, wie Regenjacken und neue Trikots für die Bambinis gab Jugendleiter Fabian Dausch. Bei der Metzgerei Kleisz bedankte er sich  für das Sponsoring der neuen  F-Jugendtrikots und bei der Fa. ROKU für neue Trainingsanzüge der E-Jugend.
Über das rege Treiben beim Tischtennis und deren Platzierungen informierte Abteilungsleiter Matthias Forner. Leider konnte die 1. Damenmannschaft in der letzten Saison den Abstieg aus der Bezirksklasse nicht verhindern, die derzeitigen Ergebnisse lassen aber auf den direkten Wiederaufstieg hoffen. Erfreuliche Ergebnisse gab es bei den Kreismeisterschaften, bei denen Alfred Engelhard einen guten dritten Platz im Einzel erreichte. Im Doppel wurden Alfred Engelhard und Klaus Hauber sogar Kreismeister. Er gab noch einen Ausblick auf die im Jahr 2015 anstehenden Bezirksmeisterschaften, die im November in Unterschneidheim ausgetragen werden. Zudem wird die Tischtennisabteilung dieses Jahr noch das 40jährige Jubiläum feiern.
Nachwuchssorgen hat die Abteilung Tischtennis derzeit nicht, wie dem Bericht der Jugendleiterin Michaela Winter zu entnehmen war. Neben einem regen Zuspruch erfreuen auch die sportlichen Erfolge u.a. bei den Jugendmeisterschaften. So wurde Nico Hanning Jugendvereinsmeister bei den U 12, Marius Heumaden bei den U 15 Marius Heumaden und Lucas Stark bei den U 18.
Einen Einblick in die Aktivitäten der Abteilung Turnen, die die meisten Mitglieder umfasst, und deren zahlreichen unterschiedlichen Angebote gab Daniela. Neben den abwechslungsreichen Möglichkeiten, die von den Zwei- bis zu den über Siebzigjährigen angenommen werden, konnte die letzten Jahre mit der „Verrückten Olympiade“, die bei den Kindern auf reges Interesse stößt, auch ein Beitrag zum Schülerferienprogramm geleistet werden.
Alle Verantwortlichen sprachen ausdrücklich den zahlreichen Übungsleiter-/innen, Trainern und Helfern ihren Dank aus. Gleichzeitig wäre es wünschenswert, wenn mehr Personen zur Mithilfe bereit wären. Helfende Hände werden im Verein immer benötigt, betonte Vorsitzende Manfred Zeller.
Nach der Entlastung durch Ortsvorsteher Stefan Hönle standen die Wahlen, die schnell und reibungslos über die Bühne gingen, an. Vorsitzender Manfred Zeller wurde ebenso wie Schriftführerin Daniela Baumann und die Jugendleiter Fußball Fabian Dausch (Fußball), Michaela Winter (Tischtennis) und Alexandra Feile (Turnen) einstimmig wiedergewählt. Für Adolf Niedermaier, der mehr als 7 Jahre das Amt des Kassierers sehr sorgfältig und mit viel Engagement ausübte und bei dem sich der Vorsitzende Manfred Zeller für seine geleistete Arbeit bedankte, wurde Janina Hormeß  als Nachfolgerin verpflichtet. Adolf Niedermaier übernimmt deren Stellvertretung.

Ehrung für 20 Jahre:
Altenburger Jürgen, Anders Gerlinde, Benninger Manuel, Bühler Johannes, Bühler Vera, Degginger Elvira, Hald Johannes, Hänle Daniel, Hartmann Joschua, Hönle Marianne, Hormeß Jessica, Joas Andrea, Joas Steffen, Nagler Maria, Oettle Rosa, Schmid Carola, Seckler Heike, Senz Florian, Senz Stefan, Thorwarth Cäcilia, Thum Franziska, Wagner Thomas, Weiß Tanja

Ehrung für 30 Jahre:
Benninger Gisela, Braun Roland, Bühler Sieglinde, Bühler Hermann jun., Deeg Sebastian, Forner Stefan, Frick Theresia, Gregorius Stephan, Handschuh Matthias, Hönle Alois, Hönle Annerose, Joas Hedwig, Joas Margarethe, Kohler Klara, Kröhan Elsbeth, Niedermaier Sascha, Schmidt Dieter, Schneider Sonja, Schwarz Edeltraud, Weißenburger Margarete

Ehrung für 40 Jahre:
Benninger Martin, Frick Norbert, Schimmele Harald

Ehrung für 50 Jahre
Wolf Alois

Bild:

Die Geehrten mit Vorsitzendem Manfred Zeller (rechts) und dem ausscheidenden Kassierer Adolf Niedermeier (hinten links)

Großes Fussballwochenende beim SCU !

Am Freitag, den 9.1.2015 fand das alljährliche Mitternachtsturnier mit Hobbymannschaften statt. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je sechs Mannschaften. Die zwölf Mannschaften zeigten vor allem zu Beginn der Turniers in den Gruppenspielen sehenswerten Fussball und Spiele mit engem Ausgang. Schlussendlich standen sich im Halbfinale folgende Mannschaften gegenüber:

AC Arschwasser - Aufbaugegner

Power of the Bauer - www.rettet-die-rübe.de

Beide Halbfinale wurden durch die beiden erstgenannten jeweils mit 2:1 gewonnen, wodurch im Finale um kurz vor 1:00 Uhr der AC Arschwasser dem Team von Power of the Bauer gegenüberstand. In einem sehr kämpferisch geprägten und von vielen Unterbrechungen bestimmten Finale konnte sich der AC Arschwasser durchaus verdient mit 1:0 durchsetzen und den Turniersieg verbuchen. Die Schlusstabelle des Turniers stellte sich wie folgt dar:

1. AC Arschwasser

2. Power of the Bauer

3. www.retter-die-rübe.de

4. Aufbaugegner

5. Krumbeiner Ölf

6. Koala rum pur

7. Jugend Schnoida

8. Alkohol statt Schienbeinschoner

9. Schmerzgebirge Aua

10. Wacker Durchsaufen

11. Rohbau Moing

12. Eintracht Badstuber

Der SCU bedankt sich bei allen teilnehmenden Teams für die weitestgehend faire Spielweise und für ein gelungenes Hobbyturnier.

Das Jugendturnier begann am Samstag vormittag wie gewohnt mit der D-Jugend. 7 Mannschaften waren zu Gast,gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden! In spannenden und fairen Spielen konnte sich die U12 des VfR Aalen den Turniersieg sichern! Die SGM Kerkingen/Nordhausen-Zipplingen belegten den zweiten Platz vor dem SC Unterschneidheim I. Ab 14 Uhr schlug die Stunde der E-Jugendlichen! 10 Mannschaften waren zu Gast, Nähermemmingen/Baldingen konnte sich im Finale mit einem 3:1 gegen den FSV Reimlingen über den Turniersieg freuen!

Der Sonntag begann mit der F-Jugend, das ist der Jahrgang 2006 und 2007! In zwei spannenden 5-er Gruppen konnte sich der VfL Neunheim und der FC Pfäfflingen/Dürrenzimmern über den Einzug ins Finale freuen! In einem spannenden Endspiel konnte sich der FC Pfäfflingen/Dürrenzimmern knapp mit 2:1 durchsetzen! Der SC Nähermemmingen/Baldingen belegte einen guten dritten Platz! Nach einer kurzen Pause begann das Turnier der Bambinis!14 Mannschaften aus der Umgebung waren zu Gast, gespielt wurde auf 2 Feldern mit Rundumbande!In 42 Spielen fielen beachtliche 209 Tore!Da bei den Kleinsten der Erfolg im Hintergrund stehen sollte, wurden bei der Siegerehrung alle Kinder als Sieger gekürt!

Die Jugendabteilung des SCU bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern die zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben!Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren und Gönnern des Vereins!

Vereinsmeisterschaften Aktive - "Fräse" kann sich erneut durchsetzen

Am Dreikönigstag, 06.01.2015 fanden traditionell die Vereinsmeisterschaften der Aktiven Tischtennisspieler des SC Unterschneidheims statt. Die Spieler fanden sich in der Gymnastikhalle ein, wobei das Teilnehmerfeld nur aus Herren bestand, sodass dieses Jahr keine Damenkonkurrenz ausgespielt wurde. Insgesamt traten zehn Herren mit Titelambitionen an. Als Spielmodus wurde eine 10er Gruppe gebildet, sodass jeder gegen jeden antreten musste, der Gruppenerste und -zweite spielten dann das Finale aus. Nach ca. 3,5h war die Gruppe ausgespielt und das Finale stand fest: Martin Freißmann (1.) - Alfred Engelhard (2.). In einem spannenden und sehr ausgeglichenem Finale konnte sich erneut nach 2014 Martin Freißmann - "Fräse" - den Titel sichern. Das Finale endete 3:1 (+10/-10/+9/+6). Herzlichen Glückwunsch an Martin Freißmann zum Titel.

Die weiteren Platzierungen:

1. Martin Freißmann
2. Alfred Engelhard
3. Stefan Braun
4. Timo Braun
5. Klaus Hauber
6. Patrick Stempfle
7. Claus Borhauer
8. Peter Konle
9. Nicolas Wünsch
10. Martin Deeg

Die Finalpartie: Alfred Engelhard (links) - Martin Freißmann (rechts)

Stefan Braun, Martin Freißmann und Alfred Engelhard (v.l.n.r.)

Hier gehts zu weiteren Bilder in der Bildergalerie.

Jugendvereinsmeisterschaften 2014

Zum Vorrundenschluss und Jahresausklang fanden am Samstag 13.12.2014 in der Turnhalle die Jugendvereinsmeisterschaften statt. Alle waren voller Ehrgeiz und mit Freude bei der Sache und zeigten ihr Können.
Acht U12-Spieler(innen) starteten in 2 Gruppen, so dass jeder 3 Spiele machen durfte. Als Gruppenerste setzten sich Kai Schramek und Nico Hannig gegen die anderen durch. Im anschließenden Duell gegeneinander hatte Nico die besseren Karten und konnte mit 3:1 Punkten Vereinsmeister U12 werden.
Nach Auslosung der Gruppen konnte es auch bei den U15- und U18-Konkurrenzen in jeweils 2 gemischten Gruppen losgehen. Bei den U15 gingen als Sieger aus den Gruppen Marius Heumader und Simon Schimmele hervor. Im Endspiel gegeneinander konnte Marius den begehrten Pokal gewinnen.
Die U18-Teilnehmer(innen) kämpften durchaus auf Augenhöhe miteinander um die Gruppenplätze. Deutlich mit jeweils 9:0 Punkten wurden aber Lukas Stark sowie Nicolas Wünsch Gruppenerste.
In einem absolut sehenswerten und hochklassigen Finalspiel konnte sich der jüngere Lukas gegen Nicolas knapp mit 3:2 Punkten (Sätze: 7:11, 12:10, 11:7, 16:18 und 12:10 ) durchsetzen und wurde somit Sieger in der U18-Jugend.
Danach gab es für alle Kids zum Abschluss ein leckeres Essen.
Wir gratulieren allen Siegern und freuen uns, dass Ihr alle so toll mitgemacht habt!

Zur Bildergalerie geht es hier.

 

Zweiter Heimsieg in Folge

Am Sonntag fand schon das erste Rückspiel gegen den FC Röttingen/ Aufhausen auf heimischen Platz statt, wo man im Hinspiel mit einer 6:3 Pleite nach Hause geschickt wurde.

Nach dem letzten Erfolg im letzten Spiel gegen den FVU ging man sehr optimistisch in die Party, da bis auf Christian Frick und Fabian Dausch alle Spieler fit waren.

In der ersten Hälfte war man schon die bessere Mannschaft, ohne sich aber große Chancen herauszuspielen, womit man mit einem 0:0 in die Pause ging. In der Zweiten Hälfte wurde unsere Heimelf stärker, wo man auch das 1:0 durch Jose Amoros Miguel erzielen konnte. Danach machten die Röttinger hinten auf und versuchten offensiv Akzente zu setzen, vergeblich! Man setzte dann auf Konter und kam zu mehreren Chancen, als dann auch Pascal Niedermaier das 2:0 erzielte und für den Endstand sorgte, die Röttinger sahen noch die Rote Karte und das Spiell war somit gelaufen. Somit geht man mit den Erfolgen etwas zufriedener in die Winterpause, auch wenn man noch hinten drin in der Tabelle steckt.

Anders sah es bei der Reserve aus. Nach dem Erfolg der letzten Wochen, sah man wieder eine Niederlage der 2. Mannschaft, wo auch der Höhenflug beendet wurde. Ein Spiel, in dem kaum Chancen auf beiden Seiten zustande kamen, wurde durch einem Fehler unserer Defensive mit einer 0:1 Niederlage entschieden. Dennoch wird weiterhin die Spitzengruppe der Tabelle im Auge behalten.

Wichtige 3 Punkte gegen Utzmemmingen !

Am vergangenen Samstag konnte unser SCU den dritten Saisonsieg gegen den FV Utzmemmingen einfahren.

Schon nach 7 Minuten ging mach durch Pascal Niedermaier nach einer Standardsituation in Führung. Unsere Mannschaft spielte nach diesem Tor vorerst weiter gefällig, jedoch ließ man gegen Ende der ersten Halbzeit ein klein wenig nach, wodurch die Gäste dann auch zu der ein oder anderen Chance kamen.

Nachdem man sich in der Halbzeitpause gesammelt hatte, versuchte der SC mit starker kämpferischer Leistung und mit Leidenschaft den Vorsprung zu halten. Dies gelang auch schlussendlich und man siegte in einer insgesamt ausgeglichenen Partie mit 1:0.

Noch besser machte es die zweite Mannschaft. Mit 7:1 gewann diese gegen schwache Gäste, wodurch man weiterhin die Tabellenspitze nicht aus den Augen verliert. Torschützen waren jeweils dreifach Sergej Daiker und Vincenzo Dontiello und zum ersten Mal reihte sich auch Leon Kaiser mit seinem Tordebut für unsere Reserve in die Torschützenliste ein.

Nächste Woche steht das letzte Spiel vor der Winterpause auf dem Plan. Dort wird die SG aus Röttingen/Oberdorf/Aufhausen zu Gast sein. Beide Teams des SCU wollen dabei an die Erfolge des letzten Wochenendes anknüpfen und möglichst viele Punkte erspielen.

Niederlage in Ebnat

Am Sonntag spielte unsere erste Mannschaft gegen die zweite Mannschaft von Ebnat.

Man reißte guten Gewissens nach Ebnat, wo man unbedingt auf die 3 Punkte angewiesen war, um den Tabellenkeller zu verlassen.

In einer mäßigen Party ging unsere Mannschaft mit 1:0 durch Pascal Niedermaier in Führung. Man konnte sich auch weitere gr0ße Torchancen herausspielen, man verpasste jedoch das Ergebnis zu erhöhen und ging mit einem Unentschieden in die Pause. In der zweiten Hälfte war der SCU weiter die bessere Mannschaft, was dann auch nach einiger vergebener Torchancen belohnt und mit 2:1 die Führung wiederum durch Pascal Niedermaier erzielen konnte. Das Ergebniss hielt bis zur 87. Minute, wo dann das unglaubliche geschah und der SV Ebnat das Ergeniss noch auf 3:2 zum Endstand drehen konnte.

Das nächste Spiel findet diesmal schon am kommenden Samstag gegen den FV Utzmemmingen statt, wo auch wieder beide Mannschaften antreten werden.

Niederlage gegen den Tabellenführer !

Am Sonntag war der Tabllenführer aus Tannhausen zu Gast.

Nach dem sportlich erfolgreichen letzten Wochenende wollte der SCU an die, zumindest in der zweiten Halbzeit, gute Leistung nun gegen den VfB anknüpfen. Allerdings lag man schon kurz nach Spielbeginn mit 0:1 zurück. Nach einem unsauberen Abspiel des SCU im Mittelfeld konnten sich die Gäste den Ball erobern und schnell nach vorne spielen. Dort verwertete Martin Spegel per Kopfball eine Flanke gekonnt ins lange Eck. Trotz des frühen Rückstandes ließ sich unsere Mannschaft nicht beirren und hielt gegen die seit 10 spielen siegreichen Gäste aus Tannhausen dagegen. So erzielte man auch den Ausgleich durch Stefan Senz, der einen zunächst geblockten Schuss von Max Kuhnhaus überlegt ins Tor schob. Unglücklicherweise geriet man abermals durch Johannes Hammele ins Hintertreffen, als man den Ball nach einem Eckball nicht aus der Gefahrenzone bekam. Auch das 3:1 (Martin Spegel) und das 4:1 (Jürgen Hammele) fiel noch vor dem Pausenpfiff, die ebenfalls auf individuelle Fehler zurückzuführen waren.

In Halbzeit zwei verflachte das Spiel und fand überwiegend im Mittelfeld ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten statt.

Beim schlussendlichen 4:1 konnte unsere Mannschaft nur wenig spielerische Akzente setzen, nur die kämpferische Einstellung hat, wie in der Woche zuvor schon, gestimmt. Insgesamt betrachtet war das Spiel allerdings keineswegs zufriedenstellend.

Wenigstens einen Punkt konnte sich die zweite Mannschaft des SCU erkämpfen. Nach anfänglichem Rückstand glich man noch vor der Pause aus. In Halbzeit zwei ging man sogar in Führung, musste jedoch den Auslgeich noch hinnehmen.

Am kommenden Wochenende hat die Reserve des SCU nach zwei Wochen Spielbetrieb eine Pause, lediglich die erste Mannschaft wird in Ebnat zu Gast sein. Gegen den direkten Tabellennachbarn möchte man sowohl spielerisch als auch tabellenplatzmäßig einen Schritt nach vorne machen.

 

6 Punkte beim Nachbarn in Kerkingen!

Am gestrigen Sonntag spielte unsere erste und zweite Mannschaft auswärts beim SV Kerkingen, wo man die letzten Jahre nicht gut aussah. Nach zuletzt enttäuschenden und fast schon peinlichen Ergebnissen der letzten Wochen, kam diesen Spieltag alles anders.

Obwohl man nicht unbedingt als Favorit in das Spiel ging, war unsere erste Mannschaft dennoch gewollt, den 3er einzufahren. Sein Debut für die erste Mannschaft gab auch Marco Egetemeir, der sich nach starken Trainingsleistungen in den letzten Wochen ins Team gekämpft hat. Das Spiel war in der ersten Hälfte sehr ausgeglichen, jedoch auch hart umkämpft, man merkte beide Mannschaften an, dass sie den Dreier unbedingt wollten. Man ging mit einem gerechten 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte begann ähnlich, doch man konnte aus einer schön herausgespielten Szene mit 1:0 durch Marco Egetemeir in Führung gehen. Danach wurde Kerkingen klar stärker und wurde etwas dominierender. Was jedoch fehlte war der letzte Zug zum Tor, dass dann Miguel Amoros mit einer starken Einzelaktion über links besser machte, den Gegenspieler stehen ließ und den Ball zum Entscheidenden 2:0 versenkte. Somit holten sich die erste Mannschaft den zweiten Dreier der Saison.

Ebenso stark präsentierte sich gegen den Tabellenführer auch die zweite Mannschaft, in dem man den Spitzenreiter verdient mit 3:1 knacken konnte. Ziemlich früh in der ersten Halbzeit konnte man durch ein Freistoßtor von Jonas Frick mit 1:0 in Führung gehen, der Ball war dennoch haltbar. Das 2:0 erzielte unser Torgarant Sergej Daiker, nach einer sehenswerten Aktion von Steffen Frick. Spannend machte es Kerkingen noch nach dem 2:1, nach einem krassen Fehlers unseres Verteidigers. Schließlich sorgte Vincenzo mit einem schönen Tor aus 20 Metern für den Endstand zum 3:1. Die Reserve hat somit ihren 3. Rang in der Tabelle gefestigt.

Heißt endlich wieder seit über einem Jahr 6 Punkte für den SCU an einem Spieltag, und das auch noch in Kerkingen, wo man sich weit zurück erinnern muss, wann es dies da zum letzten mal gab.

 

Unentschieden im Kellerduell !

Am Sonntag war die zweite Mannschaft des SV Neresheim zu Gast.

Gegen die auf dem letzten Tabellenplatz stehenden Neresheimer fand der SCU zunächst gut in die Partie, schon nach 10 Minuten ging man in Führung. Kapitän Fabian Dausch setzte auf der linken Seite zum Sprint über das halbe Feld an und nach dessen Hereingabe schob Christian Frick freistehend vor dem Tor zum 1:0 ein. Unglücklicherweise fiel der Ausgleich schon 10 Minuten später, als nach einer etwas missglückten Abwehraktion unseres Teams der Stürmer des SVN aus gut 25 Metern sehenswert ins Kreuzeck traf - Marke: Sonntagsschuss. Unbeirrt von dem Ausgleich spielte unsere Mannschaft weiter und belohnte sich wenig später mit dem 2:1 durch Simon Joas. Auch das 3:1 schoss man noch vor der Pause durch Christian Frick, der den Torwart der Gäste gekonnt mit einem Lop düpierte.

In Halbzeit zwei lief jedoch bei der Heimmannschaft nicht mehr viel zusammen. Foulspiele und Unkonzentriertheiten des SC häuften sich und so kam nach einer Standartsituation der SVN zum Anschlusstreffer. Leider fing man sich nach einem Freistoß auch noch das bittere 3:3 durch ein angebliches Eigentor unseres Torwartes Manuel Benninger. Jedoch war sich nicht nur unser Team sicher, dass der Ball keineswegs hinter der Linie war, sondern auch der Gegner gab zu, leider nicht gegenüber dem Schiedsrichter, dass dies kein Tor für die Gäste war.

So musste man sich der äußerst fragwürdigen Fehlentscheidung des Schiedsrichters beugen und ging mit nur einem Punkt und einer gefühlten Niederlage vom Platz. Man hängt also weiterhin im Tabellenkeller fest.

Am kommenden Wochenende ist unsere Mannschaft zu Gast beim SV Kerkingen. Für die unsere zweite Mannschaft wäre dabei ein Dreier unbedingt notwendig, um die Tabellenspitze nicht aus den Augen zu verlieren. Von dieser ist die erste Mannschaft weit entfernt, weshalb man aber trotzdem alles für einen Sieg in Kerkingen geben will.

Inhalt abgleichen