Sechs Punkte bleiben in Unterschneidheim

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen unsere Mannschaften am dritten Spieltag auf die SG Rötting/Oberdorf/Aufhausen.

Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, lag unsere Reserve schon mit 0:1 in Rückstand. Die gegenüber dem vorherigen Spieltag neu zusammen gewürfelte Mannschaft kam in der ersten Halbzeit nur selten ins Spiel. Nach einem direkt verwandelten Freistoß von gut 20 Metern lag unser Team nach 26 Minuten mit 0:2 zurück. Kurze Zeit später war Sturmspitze Daniel Neuhäusler nur noch per Foul vom gegenerischen Torwart zu bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Johannes Hald souverän zum 1:2 Anschlusstreffer. Nach der Pause spielte unsere Mannschaft immer besser und erzielte zunächst den Ausgleich durch Neuhäusler, ehe Johannes Hald das 3:2 für uns erzielte. In der Folgezeit gab es noch genügend Chanchen weitere Treffer zu erzielen, jedoch blieb es bis zum Ende beim 3:2.

Ähnlich erging es der ersten Mannschaft in ihrem Spiel. In einer zähen und von unserer Mannschaft spielerisch uninspirierten ersten Halbzeit fing man sich nach gut einer viertel Stunde das 0:1. Wenige Minuten nach der Pause bekam man durch ein Kontertor auch noch das 0:2. Daraufhin zeigte der SCU jedoch Moral. Rainer Wurstner traf mit einer Energieleistung zum 1:2. Benedikt Joas foulte kurze später den Gegner im Strafraum - Elfmeter. Diesen parierte jedoch unser starker Keeper Ansorge und hielt uns somit weiter im Spiel. Je länger das Spiel dauerte desto drückender war die Überlegenheit unserer Mannschaft. Man erspielte sich einige Chancen, die jedoch allesamt nicht genutzt wurden und die Gäste blieben weiterhin mit Kontern gefährlich. Simon Joas köpfte nach einem Eckball von Max Kuhnhaus zum mehr als verdienten 2:2 eine viertel Stunde vor Schluss. Damit gab man sich noch nicht zufrieden und man spielte weiter gefällig nach vorne. Marco Egetemeyer schob in der 82. Minute zum 3:2 Siegtreffer den Ball ins lange Eck.

Beide Mannschaften zeigten nach den enttäuschenden Vorstellungen in der letzten Woche und der heutigen jeweiligen Anfangsphase die richtige Reaktionen. Insgesamt waren beide Siege über die Spielzeiten betrachtet verdient. Das nächste Spiel findet erst in 10 Tagen statt. Dort heißt unter der Woche der Gegner FSV Zöbingen. Im Lokalderby möchte man an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen und die Spiele erfolgreich gestalten.

Keine Punkte in Elchingen

Am Sonntag trafen unsere Mannschaften auf den SV Elchingen.

Die Reserve verlor mit 3:1. Ersatzgeschwächt ging man in die erste Partie der Saison. Bis zur Halbzet hielt man noch gut dagegen, jedoch nach gut 50 Minuten lag man per Doppelschlag mit 2:0 zurück. Jonas Frick verkürzte nochmals, ehe die Elchinger das 3:1 markierten. Insgesamt war es keine gute Leistung unserer Reserve und das Ergebnis war gerecht.

Nicht viel besser erging es der ersten Mannschaft. in den ersten gut 20 Minuten hatte man das Spiel noch ganz gut im Griff. Nach 26 Minuten fiel dann nach schöner Kombination und mit Hilfte eines unaufmerksamen Abwehrspielers des SCU das 1:0 für Elchingen - ein bisschen aus dem Nichts. Dies gab den Hausherren Auftrieb und so gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Gefährliche Aktionen konnte sich unsere Mannschaft gegen die tief stehende Heimmannschaft kaum herausspielen. In einem insgesamt sehr zerfahrenen Spiel mit vielen Ballverlusten und hart geführten Zweikämpfen blieb Elchingen durch Konter immer wieder gefährlich. 1:0 war der Endstand in einem Spiel, in dem der SCU nicht gut genug war, um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Nächste Woche bietet sich dafür wieder die Möglichkeit. Da ist dann die SG aus Röttingen/Oberdorf/Aufhausen zu Gast.

Erfolg im Auftaktspiel

Am vergangenen Wochenende war zum Saisonstart der Absteiger aus der Kreisliga A II, der SV Lippach zu Gast.

Nach durchwachsener Vorbereitung wusste unsere Mannschaft nicht genau, wo sie steht. Zu Beginn des Spiels hatte Lippach etwas Feldvorteile, da der SCU nicht in die Zweikämpfe kam. Nach gut 15 Minuten änderte sich jedoch dies. Man griff im gegnerischen Ballbesitz früher an und spielte im Ballbesitz zielstrebiger nach vorne. Ein paar gute Chancen erspielte sich unser Team auch in der ersten Halbzeit, von denen eine Emanuel Rein überlegt zum 1:0 Pausenstand nutzte. In der Zweiten Halbzeit drängte Lippach auf den Ausgleich, was jedoch auch Räume für Konter bietete. Marco Egetemeyer nutzte einen davon zum 2:0. Danach war die Moral der Gäste zunächst etwas gebrochen und einer der Lippacher Spieler ließ sich zu einem unsportlichen Kommentar hinreißen, was ihm die rote Karte einbrachte. Gegen nun zehn Lippacher tat sich unsere Mannschaft erstaunlicherweise schwerer als zuvor. Nachdem man in der Abwehr sich zu sicher war, vertändelte man den Ball und foulte stümperhaft den ballführenden Lippacher im Strafraum. Der fällilge Strafstoß wurde verwandelt und so kam nochmal etwas Spannung auf. Bis zum Schluß hatte unsere Mannschaft noch eine Hand voll richtig guter Torchancen, wovon jedoch nur eine in Person von Marco Egetemeyer genutzt wurde. 3:1 war dann der gerechte Endstand.

Im ersten Spiel der Saison ließ unsere Mannschaft noch Luft für Leistungssteigerungen. Diese ist schon am kommenden Wochenende möglich. Dort ist man mit beiden Mannschaften zu Gast beim SV Elchingen.

Start in die neue Saison mit dem Bezirkspokal

Am kommenden Sonntag (07.08.2016) startet die Fußballabteilung des SC Unterschneidheim in die neue Saison.

Mit dem Bezirkspokalspiel beim FV 08 Unterkochen II steht die erste Runde auf dem Plan. Das Spiel findet um 15:00 Uhr im "Häselbachstadion" in Unterkochen statt.

Sollte der SCU die erste Runde überstehen, stünde am kommenden Mittwoch ein Heimspiel gegen den Sieger des Spiels TV Bopfingen - TV Neuler an.

 

 

Niederlage beim Derby

Am heutigen 23. Spieltag war der SV/DJK Nordhausen/Zipplingen zu Gast.

Die Partie der Reservemannschaften war insgesamt ausgeglichen. Chancen gabes auf beiden Seiten, jedoch nutzten nur die Gäste eine davon. Nach einem Eckstoß in der zweiten Halbzeit, stand ein Gästespieler am Fünfmeterraum sträflich frei und musste nur noch den Ball über die Linie drücken. So ging das Spiel mit 1:0 an die Gäste, die damit weiterhin am Tabellenführer dranbleiben.

Die erste Mannschaft fand zu Beginn des Spiels nur schwer in die Begegnung. Die Gäste aus Zipplingen erspielten sich zwei gute Torchancen, die sie jedoch ungenutzt ließen. Nach gut 20 Minuten nutzte Richard Eiberger eine Unachtsamkeit zur 1:0 Führung für den SCU. Nur wenige Minuten später konnten die Gäste nach einem Eckstoß ausgleichen. Torhüter Reiner Ansorge machte dabei keine sonderlich gute Figur. Pascal Niedermaier stellte fast im Gegenzug jedoch den alten Abstand wieder her. Er traf sehenswert unter die Latte. Nach der Pause waren die Gäste etwas überlegen und kamen dann auch wiederum zum 2:2 Ausgleich und zur 2:3 Führung. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste sogar noch den 4:2 Endstand. Insgesamt war unsere Mannschaft heute nicht gut genug, um mit drei Punkten nach Hause zu gehen. So rutscht man vom zweiten Tabellenplatz ab und muss im Saisonendspurt auf Schützenhilfe hoffen.

 

 

Keine Punkte gegen Riesbürg

Am heutigen Samstag traf unsere Mannschaft in Pflaumloch auf die SG Riesbürg.

Die Reserve verlor 5:1 gegen die engagierter spielende Heimmannschaft. Lediglich Fabian Benninger konnte zwischenzeitlich zum 1:1 den Ball ins Tor bugsieren. Gegen die Riesbürger Mannschaft war man vorne nicht gefährlich genug. Dazu kam keine stabile Abwehrleistung, wodurch die Heimmannschaft zu einem verdienten Sieg kam. Ärgerlich ist das Resultat auch deshalb, da man nun in der Tabelle den dritten Platz an die Riesbürger verlor.

Für die erste Mannschaft begann die Partie ebenfalls eher unschön. Schon nach zwei Minuten lag man nach einem Eckball 0:1 zurück. Darauf nahm der SCU jedoch das Heft in die Hand, war feldüberlegen und erspielte sich vier richtig gute Torchancen, die jedoch allesamt nicht genutzt wurden. Kurz vor der Pause belohnte sich die Mannschaft jedoch für eine sehr gute Leistung in der ersten Halbzeit. Pascal Niedermaier spielte den Ball hoch auf Florian Kuhnhaus, der den Ball ins lange Eck köpfte. Nach der Pause verlor unsere Mannschaft nach und nach den Faden und das Spiel gestaltete sich ausgeglichener. Torszenen waren dabei nur noch äußerste Mangelware - bis zur 83. Minute. Unsere Mannschaft stand sehr hoch und ein langer Ball der Riesbürger landete bei Heiko Ries. Der verladete Simon Joas im Zweikampf und verwandelte zum 2:1 Endstand. Eine bittere Niederlage für unsere Mannschaft, die eigentlich die bessere Mannschaft am heutigen Tag war. Somit bleibt das Rennen um die vorderen Plätze in der Tabelle weiterhin spannend.

Am kommenden Wochenende steht das Derby gegen Nordhausen/Zipplingen an, was einen weiteren heißen Tanz verspricht.

 

 

 

 

Niederlage beim Gipfeltreffen

Jahre musste der SCU wieder auf solch eine Partie warten, nun war es endlich soweit. Der SCU spielte am vergangenen Sonntag als Tabellenzweiter beim SV Kerkingen, die mit gleicher Anzahl an Punkten auf Platz 1 lagen. Eine hohe Anzahl an Zuschauer nahmen sich die Zeit, um sich das Spitzenspiel anzusehen. 

In der ersten Hälfte übernahm Kerkingen das Geschehen des Spiels und war die spielbestimmende Mannschaft, ohne dass sie sich jedoch große Chancen herausspielen konnten. So kassierte man in der ersten Hälfte spät noch das 1:0 und ging so in die Pause. In der zweiten Hälfte nutzten die Kerkinger sofort ihre erste Möglichkeit und erhöhten zum 2:0. Danach war es ein Spiel auf Augenhöhe, man kam zu Chancen, ohne dass man den verdienten Anschlusstreffer erzielen konnte. Der SVK war dagegen glücklicher vor dem Tor und erzielte das 3:0, in einer Phase, in der wir am Drücker waren. Pascal Niedermaier gelang dann das 1:3 aus einer unglücklichen Aktion der Heimmannschaft heraus. Nun spielte man mit Druck nach vorne, ohne Zählbares dabei zu erzielen. In der Nachspielzeit fiel dann noch das 1:4 zum Endstand, dass dem Spielverlauf etwas zu hoch war.

Die Reserve spielte am Sonntag nicht, da das Spiel wegen schlechten Wetters abgesagt wurde. 

Am kommenden Sonntag wird nun eine Reaktion erwartet, dass das Spiel bloß ein Ausrutscher war und gegen den FV Unterkochen wieder gewonnen wird.

Klare Siege gegen Ohmenheim

Am 19. Spieltag war der RV aus Ohmenheim zu Gast in Unterschneidheim.

Für unsere Reserve ging es zunächst nicht gut los. Steffen Frick verschuldete schon nach fünf Minuten einen Strafstoß, der unsere Mannschaft mit 1:0 in Rückstand brachte. Allerdings hatte man danach das Spiel vollkommen in Griff und glich nach knapp 20 Minuten nach guter Flanke von Jonas N. Frick in Person von Fabian Benninger aus. Nach der Pause spielte unsere Mannschaft noch druckvoller nach vorne. Fabian Benninger nutzte eine von mehreren guten Chancen zur 2:1 Führung. Der eingewechselte Richard Eiberger und Christian Frick per Strafstoß trafen zum leistungsgerechten 4:1 Endstand. Insgesamt war es ein gutes Spiel unserer Reserve, die für die mehr als mäßige Leistung in der Vorrunde gegen Ohmenheim Wiedergutmachung betrieb.

Die erste Mannschaft fand von Beginn an gut in das Spiel. Nachdem in der Anfangsphase gute Chancen von Robin Egetemeir, Florian Kuhnhaus und Pascal Niedermaier ungenutzt blieben, wurde es Mathias Peters nach gut einer viertel Stunde zu bunt. Er schnappte sich den Ball an der Mittellinie, ließ fünf Gegenspieler wie Statisten aussehen und schoß den Ball humorlos zum 1:0 ins lange Eck. In der Folgezeit spielte man weiterhin flüssig nach vorne und erarbeitete sich weitere Möglichkeiten, von denen Robin Egetemeir und Fabian Joas jeweils eine nutzten. Nach der Pause verlor unsere Mannschaft etwas den Faden und bekam den 1:3 Anschlusstreffer. Richtig gefährlich wurden die Gäste über das gesamte Spiel jedoch nur selten. Robin Egetemeir stellte den alten Abstand nach einer Stunde wieder her, ehe Pascal Niedermaier und der eingewechselte Rainer Wurstner zum 6:1 Endstand trafen. Schlussendlich war der Sieg nie gefährdet und verdient.

In der kommenden Woche steht nun das Spitzenspiel gegen den punktgleichen Tabellenführer in Kerkingen an. An einem guten Tag unserer Mannschaft sollte man auch dort mithalten und vielleicht auch etwas Zählbares mitnehmen können.

 

Sieg im Lokalderby

Am heutigen Sonntag waren unsere Mannschaften beim FSV in Zöbingen zu Gast.

Unsere Reserve war von Beginn an am Drücker und vergab inbesondere in der ersten Halbzeit einige gute Torchancen. Nachdem sogar noch ein Strafstoß von unserer Mannschaft verschossen wurde, knipste Fabian Benninger zum 1:0 Pausenstand. Nach der Pause kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und erzielte den Ausgleich, ehe wiederum Fabian Benninger unsere Mannschaft in Führung brachte. Diese hielt allerdings nur wenige Minuten. Schlussendlich war das Endergebnis ein 2:2. Ziemlich ärgerlich für unsere Reserve, die mit besserer Chancenverwertung einen Dreier hätte mitnehmen können.

Als Favorit ging unsere erste Mannschaft als zweiter in der Tabelle in das Spiel beim Tabellenletzten. Jedoch zeigte sich schon zu Beginn, dass Derbys unter anderen Vorzeichen stehen und es heute nicht ganz einfach werden wird die Punkte mitzunehmen. Torjäger Pascal Niedermaier ließ nach knapp 20 Minuten seinen Gegenspieler aussteigen und schoss ins lange Eck zur Führung. In der Folgezeit war das Spiel sehr zäh, da die Heimmannschaft kämpferisch dagegenhielt und unserer Mannschaft heute etwas die Spritzigkeit und der Spielwitz fehlte. Nachdem die Zöbinger kurz vor dem Pausentee den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnten, nahm wiederum Pascal Niedermaier den Ball aus ca. 18 Metern volley und traf sehenswert zum 2:0. Eine Standardsituation nutzte die Heimmannschaft zum 2:1 Anschlusstreffer. David Torwart wurde zu viel Platz gelassen und Moritz Rupp vollendete dann ins lange Eck (63. Minute). Daraus schöpften die Zöbinger nochmal Hoffnung etwas Zählbares mitzunehmen, jedoch machte Emanuel Rein diese gut fünf Minuten später wieder zunichte. Nach einem abgefälschten Schuss von Max Kuhnhaus nahm Rein den Ball gut mit und ließ dem Zöbinger Torwart keine Chance. Am Ende war das 3:1 verdient, ohne dass der SCU jedoch überzeugend gespielt hat.

In der nächsten Woche ist der RV Ohmenheim zu Gast in Unterschneidheim, der im Vergleich zur Vorrunde sich etwas im Aufwind befindet. Sofern aber beide Mannschaften des SCU ihr Potential auch dort abrufen und auf den Platz bringen, sollten jeweils drei Punkte im machbaren Bereich liegen.

Die Siegesserie hält

Am 17. Spieltag war die SG aus Königsbronn/Oberkochen zu Gast in Unterschneidheim.

Unsere Reserve spielte gegen den Tabellenführer aus Königsbronn/Oberkochen auf Augenhöhe, verlor jedoch mit 2:3. Bei besserer Chancenverwertung und konsequenterem Abwehrverhalten wäre mehr drin gewesen. Allerdings nutzte die erfahrene Gästemannschaft die Fehler unserer Reserve kaltschnäutzig aus. Torschützen für den SCU waren Josef Göggerle und Martin Bengelmann.

Die erste Mannschaft zeigte von Beginn an, dass sie nichts anderes als die drei Punkte heute in Unterschneidheim behalten möchte. Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte und teilweise gut herausgespielte Chancen waren vor allem in der ersten Hälfte Programm. Nachdem Fabian Joas und Pascal Niedermaier anfangs noch Großchancen vergaben, nutzte Torjäger Niedermaier kurz vor dem Pausenpfiff eine der Gelegenheiten zum 1:0. Wie auch schon gegen Schloßberg am Samstag zuvor wirkte unsere Mannschaft nach der Halbzeit etwas gehemmt. Man kam nur noch selten vor das Tor der Gäste, jedoch kamen diese auch nur vereinzelt zu Chancen. Eine sich ergebende Möglichkeit nutzte Fabian Joas nach gut 70 Minuten. Emanuel Rein passte von der Grundlinie flach in die Mitte zu Simon Joas. Dessen Abschluss konnte der Gästetorwart noch parieren, jedoch fand Fabian Joas im Nachschuss den Weg zum 2:0. Bis zum Schluss stand die Führung auf wackeligen Beinen, da die Gäste nie aufgaben. So musste unsere Mannschaft in der Nachspielzeit noch den 2:1 Anschlusstreffer hinnehmen. Insgesamt eine war es schwere Partie für unsere Mannschaft, auch vor dem Hintergrund, dass man, im Gegensatz zu den Gästen, erst 2 Tage zuvor ein schweres Spiel hatte.

Kommende Woche steht das Derby gegen Zöbingen an. Um weiterhin oben dran zu bleiben, möchte der SCU auch dort gewinnen. Über möglichst viele Zuschauer freuen wir uns sehr.

Inhalt abgleichen